31.000 Quizfragen!

Geschafft - 31.000 Quizfragen online!

Wir möchten uns bei euch herzlich bedanken für die vielen eingereichten Fragen.

Wir werden auch weiterhin einen Großteil der uns zur Verfügung stehenden Freizeit investieren, um den Fragenkatalog up-to-date zu halten und natürlich auch um frische Fragen freizuschalten.

Kleine Statistik

Da wir uns dem Jahresende nähern, ein kleines Resümee zu unserer Arbeit.

In 2021 haben wir bis dato ca. 45.000 Änderungen an ca. 20.000 Quizfragen vorgenommen. De facto haben wir sogar noch deutlich mehr Quizfragen angesehen und geprüft, da eine Quizfrage durch eine Prüfung nicht automatisch geändert wird (ein herzliches Dankeschön an Gutelaunesteffi, die uns bereits seit 2020 intensiv bei den Korrekturen - inhaltlich, Rechtschreibung, Formulierung - unterstützt und maßgeblich auch für die gute Qualität des Fragenkatalogs verantwortlich ist).

In Summe haben wir ca. 5.000 Quizfragen freigeschaltet, aber im gleichen Zeitraum auch ca. 2.000 Quizfragen gelöscht, wenn diese den neuen, deutlich strengeren Richtlinien nicht mehr entsprochen haben.

Insgesamt haben wir ca. 13.000 neue Quizfragen geprüft. Bei einem Zeitaufwand von ca. 5-10 Minuten durchschnittlich pro Quizfrage bedeutet dies, dass wir bis dato ca. 97.500 Minuten, also ca. 1.625 Stunden nur für die Administration der neuen Fragen in 2021 investiert haben.

Von den 5.000 freigeschalteten Quizfragen landen ungefähr 50 % im Experten-Bereich (Stufe 11-20) und 50 % im Allgemeinwissen-Bereich (Stufe 1-10). Dies liegt letztendlich an unserem Freischaltungsprozess, der einfachere Fragen bevorzugt, denn von den 13.000 neuen Quizfragen sind mind. 75 % im Experten-Bereich (Stufe 11-20). Leider ist aber so, dass ca. 90 % aller Quizzenden nur im Allgemeinwissen-Bereich spielen und wir diese mit Fragen aus dem Experten-Bereich nicht erreichen, d. h. noch mehr Fragen im Experten-Bereich werden wir aktuell voraussichtlich (noch) nicht freischalten.

Es mangelt uns also weiterhin an Fragen für den Allgemeinwissen-Bereich (Stufe 1-10) und ja, es ist uns auch klar, dass leichte, aber nicht-triviale Fragen schwerer zu finden sind, als schwere und spezifische Fragen - gerade wenn es schon so viele leichte Fragen gibt ;-).

Rückmeldung von Fragen

Verschiedentlich wurde gewünscht, dass wir zu einzelnen Fragen Rückmeldung liefern, wie deren Status gerade ist (z. B. "Offen", "In Bearbeitung", "Freigeschaltet", "Abgelehnt (+ Begründung)", "Auf Eis (+ Begründung)", etc.). Diese Transparenz können wir (aktuell) nicht liefern, denn diese Information würde automatisch zu noch mehr Rückfragen zu einzelnen Quizfragen führen und das können wir - rein zeitlich - nicht zusätzlich leisten, weil es dazu führen würde, dass wir noch weniger Quizfragen prüfen könnten und noch weniger Zeit für Neuentwicklungen zur Verfügung haben.

Deswegen können wir nur allgemeine Hinweise geben, wie wir eine Frage auswählen (Hinweise stehen auch auf der Fragen-Eingabemaske oben) - die Frage selbst sollte

  • inhaltlich (+ Rechtschreibung) korrekt
  • nicht zu schwer bzw. nicht zu spezifisch
  • nicht mehrdeutig
  • nicht bereits in dieser Form oder ähnlich vorhanden

sein.

Oder andersherum: Viele Fragen sind bei uns aktuell in der Warteschlange, weil diese entweder

  • thematisch ähnlich sind (z. B. zahlreiche Fragen zu "Harry Potter") oder
  • thematisch zu spezifisch sind (z. B. "Wie hieß der Physik-Lehrer von Angela Merkel?") oder
  • als Umkehrfrage bereits vorhanden ist (z. B. "Was ist die Hauptstadt von Deutschland?" vs. "Berlin ist die Hauptstadt von ..?") oder
  • weiterer Korrektur bedürfen (z. B. wenn vermeintlich falsche Antworten doch richtig oder teilweise richtig sind).

Leider wird von den meisten Autoren häufig angenommen, dass diese Fragen abgelehnt worden sind.

Abgelehnte Fragen werden von uns aber final gelöscht. Fragen in der Warteschlange warten auf weitere Bearbeitung, was oft in Zusammenhang mit weiteren Entwicklungen steht: Zum Beispiel planen wir auch Umkehrfragen zuzulassen - aber durch den aktuellen Auswahlalgorithmus könnte es passieren, dass sogar im selben Quiz beide Fragen auftauchen können - was jeder Quizzende automatisch als "Duplikat" empfinden würde, d. h. wir müssen erst den Auswahlalgorithmus dazu ändern, was schon lange auf der Liste steht.

Letztendlich verursacht es aktuell für uns und für euch Mehraufwand, wenn ihr doppelte Fragen oder Umkehrfragen eingebt. Auch weitere "Harry Potter"-Fragen machen erst Sinn, wenn wir besser garantieren können, dass "Harry Potter"-Fragen nicht auch im selben Quiz oder kurz hintereinander ausgespielt werden.

Allgemeinwissen oder nicht

Ab und an wurde an uns herangetragen, dass die Einstufung des Schwierigkeitsgrades einer Frage X definitiv falsch ist bzw. dass es sich bei der Frage X nicht um Allgemeinwissen handelt.

Wir haben nicht den Anspruch genau zu definieren, was "Allgemeinwissen" inhaltlich ist. Auch wenn uns schon oft mitgeteilt wurde, dass man das eine wissen muss, aber etwas anderes nicht wissen muss. Wir versuchen inhaltlich eine möglichst breite Themenvielfalt anzubieten, auch wenn wir hier sicher täglich weiter optimieren müssen.

Im QT definieren wir den "Allgemeinwissen"-Bereich von Fragen der Stufen 1-10, was nur rein statistisch Fragen sind, welche von vielen Quizzenden beantwortet werden können. Zwangsläufig nicht von allen, sonst wären ja alle Fragen in der Stufe 1.

Ja, wir stellen die Stufe einer Frage zwar am Anfang ein (gemäß unserer Erfahrung), aber die Stufe wird auf Basis der richtigen Antworten der Quizzenden berechnet, und zwar jede Stunde neu. Es handelt sich also um eine Einstufung ähnlich des Publikumsjokers bei Wer-Wird-Millionär. Je mehr Quizzende die Frage beantworten, desto genauer wird die Einstufung.

Zum Beispiel sind alle Quizfragen der Stufe 7 genau gleich häufig richtig beantwortet worden. Das ist für uns wichtig, weil wir pro Stufe 50 Punkte bei einer richtigen Antwort geben und dann sollte es im Durchschnitt eben gleich für alle sein.

Es liegt in der Natur der Sache, dass eine einzelne Frage X für einen Quizzenden Y automatisch leichter oder schwerer empfunden wird, und zwar in Abhängigkeit davon, ob er die Antwort schon mal gehört hat oder nicht. Wer hat sich denn noch nie gewundert, wenn beim Publikumsjoker in WWM z. B. 95 % für Antwort A rauskommt und man hat Antwort A selbst noch nie gehört (und der gerade Quizzende offensichtlich auch nicht).

Aus unserer Sicht gleicht sich dieses Problem aber aus, wenn man viele Fragen im QT spielt und lässt sich nicht besser lösen, denn wir können keinen individuellen Schwierigkeitsgrad für aktuell ca. .7000 Quizzende täglich im QT berechnen, gemäß Wohnort, Alter, Lebenserfahrung, Bildungsstand, Interessen, etc.

Wir hoffen, dass wir damit einige Antworten liefern konnten. Letztendlich wollen wir aber einfach nur, dass ihr auf unserer Plattform Spaß habt und eurer Quiz-Passion folgen könnt (und sicher lernt man auch noch das eine oder andere dazu).

Viel Spaß weiterhin beim Quizzen!

Martin

Quiz News

/ 31.000 Quizfragen!

weiterlesen

/ Halloween-Event

weiterlesen

/ Quiz-Update 12.7

weiterlesen